Wohin in Frankreich?



Le Crozet, Novel, Haute Savoie


Die erste Empfehlung lag mir sehr am Herzen: Es handelte sich um das ehemalige Hotel Le Clozet in Novel, einem winzigen Dorf über St. Gingolph am Genfer See (Lac Léman). Leider war das Hotel länger geschlossen, da die wunderbare Madame Clerc 2012 gestorben ist und es vorher schon nicht mehr bewirtschaften konnte. Allerdings hatte der Sohn das Restaurant des Hotels renoviert und es unter dem Namen "La Table du Berger", "Der Tisch der Schäfer" betrieben. Leider ist sein Konzept nicht aufgegangen und das Restaurant war zwischenzeitlich  geschlossen.

Inzwischen ist das Gebäude völlig renoviert und wurde im Sommer 2015 wieder geöffnet. Nach einer örtlichen Presemeldung (selbst war ich noch nicht da) wird es jetzt als Gîte d'etape (Wndererherberge) geführt, es gibt ein Restaurant und einen Verkauf an Grundnahrungsmitteln - was bei der Lage des Ortes eine gute Idee ist. Ein Besuch lohnt sich also wieder! Der Blick von der Terasse ist fantastisch.

In der Nähe liegen die Perlen des Lac Léman: Auf der französischen Seite die Badestadt Evian, aus der das bekannte Wasser kommt, und das mondäne Montreux am Schweizer Ufer. Etwas weiter entfernt findet man Lausanne und Genf. Auch ein Ausflug nach Martigny (Richtung Simplon/Grd. San Bernard) ist empfehlenswert. Hier gibt es nicht nur sehenswerte Ausgrabungen römischer Bauten, sondern in der Fondation Giannada wechselnde hochkarätige Kunstausstellungen.

Um nach Novel zu kommen, fährt man im französischen Teil von St. Gingolph  von der N 5 auf der engen und kurvenreichen Straße D 30 ca. sieben Kilometer bis hoch ins Dorf. Das Restaurant ist dann nicht zu übersehen. Besonders bei gutem Wetter parkten vor dem Haus die Autos der Ausflügler aus der Schweiz und aus der französischen Umgebung. Die Abfahrt nach Novel in St. Gingolph ist allerdings leicht zu verfehlen: Gegenüber dem kleinen Casino Markt am Ortsausgang geht es in scharfer Kurve unter einer Eisenbahnbrücke durch.

Wenn man Glück hat, sind die Freunde des Jagdhorns im im Ort aktiv und spielen das Lied "Le Printemps de Novel" vom Dorfdichter und Komponisten Gabriel Brouze, genannt Gabon  (den Namen Brouze trägt in Novel annähernd jeder Zweite):

Novel est à mon cœur,
Ce qu'un joli jardin
Est à une petite fleur,
Je m'y trouve si bien.
Et je reviendrais aux prochaines saisons
À Novel pour sonner avec l'ami Gabon

Ecoute le coucou, au fond du vallon
Il chante le printemps dans la Savoie
Et c'est la trompe de Gabon
Qui lui répond comme autrefois
Quand les ours des Grisons
Etaient seigneurs des bois.

La lune monte dans le soir,
Là-haut sur la dent d'Oche
On écoute sans voix
Au pied des grandes roches
La chanson des cimes
Et des grands abîmes

Novel est à mon cœur,
Ce qu'un joli jardin
Est à une petite fleur,
Je m'y trouve si bien.
Et je reviendrai aux prochaines saisons
À Novel pour sonner avec l'ami Gabon.

Et je reviendrai aux prochaines saisons,
À Novel pour sonner comme au temps de Gabon



Hotel

Das ehemalige Hotel Le Clozet. Die "historischen" Verzierungen (Skifahrer) sind leider beim Umbau entfernt worden.
74500 Novel

Blick in die Schweiz
Blick von der Terrasse in die Schweiz, im Hintergrund die Berge über Montreux

Berge über dem Ort
Blick vom Restaurant auf die schweizer Berge über dem französischen Dorf



Zurück zur Eingangsseite

Stand: 28.10.2015